Start Galerie Biographie Shop Kontakt Impressum
  Uta Hübscher-Elliesen  
  "Meine wunderbare Welt"  
 

   Uta Hübscher-Elliesen, geb. 1941 in Hamburg, absolvierte ein Kunststudium von 1974-1983 an der Schule für Malerei und Graphik Pulley-Boyes in Hamburg und an der Hochschule für bildende Künste/Hamburg bei Professor Klaus Böhmler, Bodo Baumgarten und Kai Sudeck.

   "Seit jeher beschäftige ich mich mit Mythologien, Märchen und Schamanismus" und: "früher mit der dunklen, okkulten, heute mit der hellen,lebensfrohen Seite". Die Umsetzung erfolgte als Papier-Pappe-Drahtplastik (Masken, Stäbe) und als Bilder in Öl, Aquarell, in Mischtechnik - teils mit Aplikationen - und in letzter Zeit - mit Farbstiften. "Ich versuche, das Chaos haargenau in eine tobende Ordnung zu bringen" (Antonin Artaud)

   Und: "Ein Bild zu malen, ist immer eine Reise ins Ungewisse. Natürlich habe ich vor dem Malen bestimmte Vorstellungen, von Themen, von Reihungen, Rhythmen, von der Einsamkeit der Dinge und ihre Beziehungen zueinander. "Die Kunst des Malens ist die Stille der Vernunft, die Musik des Auges -" sagt der Nobelpreisträger Orhan Pamuk.
Seit 1999 lebt sie mit ihrem Mann in Ratzeburg.